Home


News
Über mich
Meine Hunde
Deckrüden

Zucht
Aktueller Wurf
Wurfplanung
Würfe
Hundefußball
Fotogalerie
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum









ZUCHT
 

 

Seit 1995 züchte ich Border Collies unter dem Zwingernamen
„of Cleverland“.
Ich bin Mitglied im VDH/FCI und im Club für britische Hütehunde.

Da ich die möglichst besten Vorrausetzungen für die Welpen und Ihre zukünftigen Besitzer schaffen möchte, selektiere ich im Vorfeld sehr genau nach ausgeglichenem Wesen, Gesundheit und Charisma angepaart mit Leistungsbereitschaft und einem hübschen Antlitz.

Die Welpen werden im Haus geboren und wachsen dann wohlbehütet und artgerecht in Haus und Hof auf.
Sie genießen die Aufzucht in meiner Familie, dem Freundeskreis und dem gesamten Rudel, so dass alle wichtigen sozialen Kontakte gewährleistet sind.
Um die Welpen in den ersten Lebenswochen ausreichend auf ein Leben als Hund zu prägen, bekommen sie ein buntes „Programm“ an Sinnesreizen (optisch wie auch akustisch) geliefert und verschiedene Koordinationsgeräte helfen bei der Entwicklung der Bewegungsabläufe die in dieser Lebensphase des Welpen von absoluter Wichtigkeit ist.

 
 

Ab der dritten Lebenswoche werden die Welpen dann mit Aufzuchtsbrei zu gefüttert um die Mutterhündin etwas zu entlasten.
Nach einer Woche Brei wird allmählich auf Welpenfutter umgestellt, das zunächst im eingeweichtem , ab der sechsten Woche dann aber im trockenem Zustand gefüttert wird.

 
 

Insgesamt bekommen sie 3 mal eine Entwurmung
(bei Bedarf natürlich auch eine Vierte).
Den Kleinen wird ein Mikrochip implantiert und sie werden 
natürlich gegen Tetanus, Staupe, Hepatitis, Leptospirose , Parvovirose und Parainfluenza geimpft ,welche nach 4 Wochen vom Besitzer wiederholt wird (zusätzlich Tollwut ) um eine Grundimmunisierung zu erreichen.

 

 
 

Der Zuchtwart kontrolliert während dieser Zeit 2 mal die Entwicklung der Welpen und die Kondition der Mutter.
Wenn all diese Maßnahmen erledigt sind werden die Welpen dann in ihr neues Zuhause entlassen.

 
 


Meine Welpenkäufer sollten sehr gut über diese Rasse informiert sein und nach Möglichkeit bereits Hundeerfahrung haben.
Es ist keine Rasse für „Couchpotatos“ oder Stubenhocker!
Sehr zu empfehlen ist generell eine geeignete Hundeschule mit weiter führenden Sportarten. Aber auch sonst aktive Hundefans, wie zum Beispiel Reiter, begleitet ein Border recht gerne.

 
 


Literatur Empfehlungen :

  • Der Border Collie     von Rolf Franck
  • Border Collies verstehen       von Carol Price
  • Das große Border Collie Buch      von Alison Hornsby
 
 

 


Gedanken:

Es sollte kein Hund alleine nur für ein Interesse gezüchte werden.
Wir haben es hier mit einer leistungsbereiten Rasse zu tun, die nicht nur für Agility oder nur für Obedience oder nur für das Schafehüten geboren wird.
Es liegt in der Hand des Ausbilders wie und was er seinem Hund vermittelt.
Obere Priorität hat es, dass er es tut und wie er es tut.

 
 

Nur mit der richtigen Portion Einfühlungsvermögen und konsequenten Arbeitseinheiten, (welche niemals unter Druck stattfinden dürfen), wird er einen motivierten und leistungsbereiten aber dennoch ausgeglichenen Freund an seiner Seite haben.

Der Border Collie ist ein Teamarbeiter und muss regelmäßig die Möglichkeit haben dies auch auszuleben.
Unterbeschäftigung kann viele negative Eigenschaften auslösen wie z B. das Hüten von Schatten, ….
Allerdings muss man auch mit dem Gegenteil, nämlich der Übermotivation oder Reizüberflutung bei einem solchen Hund auf der Hut sein, um keinen hypernervösen, ständig fordernden Workaholic zu erziehen, der nicht mehr zur Ruhe kommt.
Eines der typisch angesiedelten Rassemerkmale ist es, im Nu von 0 auf 100 zu sein um seinen Job optimal aus zuführen.
Sie lernen in überdurchschnittlicher Geschwindigkeit und sind stets bemüht das Erlernte zu wiederholen

 
 

Ein Border Collie ist gerne dann auch ein Familien Hund wenn die oben angeführten Punkte berücksichtigt und gewährleistet werden .Niemals sollte er aber ausschließlich für Kinder angeschafft werden um einen Zeitvertreib für diese darzustellen.
Auch gehört die Ausbildung des Hundes aus den oben angeführten Gründen nicht in die Hände von Kindern.

 
   



 
Copyright   ©   of Cleverland